Bis ich ein Gedicht bin

Schreibend will ich mich zusammenraufen: hier ein Klangohr, da ein Fingerreim, dort eine Wortnase, hier ein Herzvers … Alles rücke ich wieder an seinen Platz, bis ich ein stimmiges Gedicht bin, eine wahre Erzählung – oder wenigstens eine Glosse mit Unterhaltungswert.

Foto: .jowo.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: