Der 100. Beitrag – eine statistische Selbstbeweihräucherung

Das ist mein 100. Beitrag auf diesem Blog, der seit bald einem Jahr besteht. In dieser Zeit wurde „Walter Bs Textereien“ 10’198mal angeklickt, was nicht heisst, dass ich so viele Leser hatte, denn ein Leser, eine Leserin kann bei einem Besuch mehrere Klicks (Aufrufe) erzeugen, z.B. indem sie sich bei einem Besuch mehrere Beiträge anschaut. In dieser Zeit wurden 260 Kommentare geschrieben, knapp die Hälfte durch mich selbst als Reaktion auf Kommentare … Gleichzeitig wurde ich automatisch vor 300 Spam-Kommentaren bewahrt.

Einen Überblick über die Entwicklung der Aufrufe (Klicks) bis zum heutigen Tag können Sie hier sehen:

Es fällt auf, dass im November 2010 bezüglich der Klicks ein Quantensprung stattgefunden hat, was mit meinem Einsatz im Zusammenhang mit der eidgenössischen Abstimmung über die Ausschaffungsinitiative, mit der bedenklichen Entwicklung bei der „Basler Zeitung“ und mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen zusammenhängt. Das wird sich voraussichtlich in den nächsten Monaten wieder etwas beruhigen. Literarische Texte werden deutlich weniger oft gelesen, woraus ich aber nicht trugschliesse, dass sie weniger geschätzt werden – und schon gar nicht, dass ich nur noch gut beklickte Artikel schreiben sollte. Ich bin doch nicht bekloppt und schreibe nur noch, was Quote bringt! Wäre ja noch schöner, sich freiwillig zum Traffic-Sklaven zu machen und nur noch mehrheitsfähige Texte zu schreiben.😉

Was mich besonders freut: Das Indien-Tagebuch hat sich zum Longseller entwickelt.

Hier eine Auswahl der meistgelesenen Texte. Über das Inhaltsverzeichnis in der Kopfleiste können diese bei Interesse auf einfache Art aufgefunden werden:

Um nicht falsche Vorstellungen aufkommen zu lassen: Das alles sind – im Vergleich zu anderen Blogs – bescheidene Zahlen. Trotzdem:

Ich mache weiter.

Comments

  1. cristiano safado says:

    Mir wäre lieber, ich würde die Statistik Ende Jahr kennen. Aber trotzdem: Glückwunsch

    • Warum Ende Jahr? Ist ja keine Buchhaltung zum Abschluss eines Geschäftsjahrs.😉 Der 100. Beitrag war für mich ausschlaggebend für die Rückmeldung aus den Eingeweiden des Blogs.

  2. Gückwunsch Walter ! Du warst mit Deinem Beitrag über die Basler Zeitung sogar mal als angesagtester Blog angezeigt. Ausserdem find ich Deine Beiträge hervorragend und mit Herz geschrieben (selbst wenn ich ab und zu mal ne Kanone auf Dich loslasse…) Auf jeden Fall weitermachen und die künstlerische Seite nicht vernachlässigen. Hätt gern mal ein etwas längeres Poem von Dir gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: